Weihbischof Schwaderlapp auf Visitation in der Stadt Dormagen

Eintrag ins Goldene Buch (von links): Vize-Bürgermeister Sturm, Weihbischof Schwaderlapp, Landtagsabgeordneter Thiel, Pfarrer Stelten, Bürgermeister Lierenfeld und Vize-Landrat Fischer. Foto: TZ
Eintrag ins Goldene Buch (von links): Vize-Bürgermeister Sturm, Weihbischof Schwaderlapp, Landtagsabgeordneter Thiel, Pfarrer Stelten, Bürgermeister Lierenfeld und Vize-Landrat Fischer. Foto: TZ
Mit positiven Eindrücken wird Weihbischof Dr. Dominikus Schwaderlapp bei seiner Visitation in Dormagen konfrontiert. Er besucht die Pfarrgemeinde St. Michael im Süden des Stadtgebiets sowie den Seelsorgebereich „Dormagen-Nord“.
 
Im Rathaus trug sich Schwaderlapp ins Goldene Buch der Stadt ein, wozu er von Bürgermeister Erik Lierenfeld (SPD), dessen Stellvertreter Hans Sturm (CDU) sowie dem Landtagsabgeordneten Rainer Thiel und Vize-Landrat Horst Fischer (beide SPD) herzlich begrüßt wurde. „Es gibt eine ganze Menge Berührungspunkte und viel partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Kirche und Kommune“, sagte der Weihbischof.
 
Mit den leitenden Pfarrern Peter Stelten und Klaus Koltermann kommt er bei seiner Visitation ebenso ins Gespräch wie mit vielen anderen haupt-, neben- und ehrenamtlichen Kräften. Schwerpunkte seines Programms in der Gemeinde St. Michael waren das Chorhaus, das die kirchenmusikalischen Angebote bündelt, das Jugendhilfezentrum Raphaelshaus sowie das Malteserstift St. Katharina in Hackenbroich.
 
Im März wird sich Schwaderlapp abschließend mit Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand treffen. Im Dormagener Norden stattete er unter anderem dem Seniorenhaus der Caritas in Nievenheim und dem Familienzentrum in Delrath einen Besuch ab.