Wer spendet für die Flutopfer in Peru?

Wer spendet für die Flutopfer in Peru?
Aus Peru erreichte die Kirche im Rhein-Kreis Neuss ein Hilferuf von Msgr. Axel Werner. Werner lebte einige Jahre lang in Neuss und war zwischenzeitlich Pfarrverweser in der Pfarreiengemeinschaft Kaarst/Büttgen.
 
Durch eine Flutkatastrophe wurden mehr als 70 Menschen getötet. 500.000 Einwohner mussten ihre Häuser und Wohnungen verlassen. Auch in der Diözese Chulucanas, hier lebt und wirkt Msgr. Werner, wurden durch die Wassermassen die Heime hunderter Familien zerstört, abgelegene Dörfer der Diözese sind abgeschnitten von der Außenwelt, abertausende Dächer wurden durch den Regensturm abgedeckt. Viele Straßen und Wege sind kaum passierbar.
 
Hier bittet Msgr. Werner um Hilfe: Spenden, die mit Dankbarkeit angenommen und zu 100 Prozent  unmittelbar in die Region fließen, können eingezahlt werden auf das Spendenkonto: KGV Neuss-Mitte, Kennwort: „Flutopfer Peru“. IBAN: DE93 3055 0000 0093 3659 14. Bei Spenden bis 200,00 € gilt der Einzahlungsbeleg oder Kontoauszug als Spendenquittung. Bei größeren Beträgen bitte Zweck, Straße, Haus-Nr. und PLZ im Text angeben.