Wischtuchaktion – Helft Burundi!

Wischtuchaktion – Helft Burundi!
Auch in diesem Jahr startet am 21./22. November 2009 mit Hilfe der Katholischen Frauengemeinschaft (kfd) die bekannte Wischtuchaktion „Helft Burundi!“ zur Unterstützung von Gesundheitszentren in Burundi (Ostafrika).

In vielen Gemeinden verkaufen die Mitglieder der Frauengemeinschaft vor und nach den Gottesdiensten an den Kircheneingängen Wischtücher. Der Erlös der Aktion ist für die ehemalige Missionsstation der Neusser Augustinerinnen in Gihanga (Burundi) bestimmt. Sie hat inzwischen den Status eines Krankenhauses. Nachdem nun Solaranlagen die Stromversorgung sichern und die räumlichen Voraussetzungen geschaffen werden konnten, geht es jetzt um die Einrichtung des Operationssaals. Vieles dafür haben die Augustinuskliniken zur Verfügung gestellt. Es fehlen aber noch ein Sterilisator, ein Narkosegerät und eine OP-Lampe. All dies kann günstig und in robuster Ausführung aus den Beständen der Bundeswehr erworben werden.

Die Wischtuchaktion ist ein gemeinsames Anliegen der kfd und der Neusser Augustinerinnen. Die Ordensgemeinschaft unterstützt seit vielen Jahren ihre ehemaligen Missionsstationen in Gitaramuka und Ginhanga in Burundi. Die Verantwortung und Betreuung der Stationen liegt zwar mittlerweile in den Händen einheimischer Ordensschwestern, dennoch halten die Neusser Schwestern regelmäßig Kontakt nach Afrika.