WJT: Die ersten Tage in Sydney

WJT: Die ersten Tage in Sydney
Nach einer 12-stuendigen Ueberfahrt von Melbourne nach Sydney sind wir am Montagmorgen in unseren neuen Unterkunft dem Patrician Brother College in Fairfield (Vorort von Sydney) angekommen. In unseren neuen Unterkunft leben jetzt alle 600 Pilger aus dem Erzbistum unter einem Dach.

Nach einem sonnigen Montagnachmittag begann fuer uns am Dienstag der WJT. In der Stadt finden an diesen Tagen viele Konzerte und Workshops statt. Seit Mittwoch haben wir auch die Moeglichkeit, jeden Morgen in das 2 1/2 km entfernte Smithfield zu laufen, um dort an der Katechese teilzunehmen. Die erste Messe wurde von Joachim Kardinal Meisner gehalten. Im Vorfeld konnte man dem Bischof Fragen zum Hl. Geist stellen. Zudem hat jeder der Pilger die Moeglichkeit, mit einem Priester ins Beichtgespraech zu gehen.

Gestern kam dann nach langem Warten der Papst in Sydney an. Ueber ein Schiff fuhr er in den Hafen von Sydney, um dann in einer kurzen Prozession am Barangaroo eine kleine Andacht zu halten. Es war schon sehr bewegend.

Heute Abend findet ein Sternenmarsch durch die Stadt statt. Und morgen heisst es fuer alle Reisenden zum Abschlussevent, der Vigil und Messe am Sonntag zu pilgern.

Bericht der Weltjugendtagspilger aus St. Konrad, Neuss-Gnadental