Ziel erreicht: Orgelbauverein St. Martinus löst sich auf

Ziel erreicht: Orgelbauverein St. Martinus löst sich auf
Dass kirchliche Vereine oder Gremien sich auflösen, gehört mittlerweile zum Alltag einer schrumpfenden Kirche. Doch beim Orgelbauverein St. Martinus (Kaarst) ist weder Mitgliedermangel noch Überalterung der Grund für die Auflösung. Im Gegenteil: Das Ziel ist erreicht, ein weiteres Engagement des Vereins nicht mehr nötig.
 
Der Verein hatte es sich seit 2004 zur Aufgabe gemacht, einen maßgeblichen Anteil an Spenden für die Errichtung einer neuen Orgel in der Kaarster St. Martinus-Kirche einzusammeln. Dies ist ihm in den vergangenen Jahren dank zahlreicher Zuwendungen aus der Pfarrgemeinde gelungen. Insgesamt haben die Gemeindemitglieder mehr als 160.000 Euro zur Errichtung der neuen Orgel beigetragen und somit dafür gesorgt, dass die Gottesdienstbesucher sich seit 2008 am prächtigen Klang der Rieger-Orgel in Gottesdiensten und Konzerten erfreuen dürfen. Im Sommer nun fassten die Mitglieder den Beschluss, den Verein aufzulösen.
 
Ganz bezahlt ist die Orgel allerdings noch nicht. Alle, die gerne spenden wollen, können Ihren Beitrag überweisen auf das Konto St. Martinus (Stichwort „Orgel“) Sparkasse Neuss: DE22 3055 0000 0240 3211 25. Spendenquittungen werden ausgestellt.