Zisterzienser-Kloster Langwaden: Buch und Ausstellung zur Corona-Zeit

Buch und Ausstellung zur Corona-Zeit: Prior Pater Bruno Robeck (rechts) und Fotograf Robert Jordan. Foto: TZ
Buch und Ausstellung zur Corona-Zeit: Prior Pater Bruno Robeck (rechts) und Fotograf Robert Jordan. Foto: TZ

Die Zisterzienser in Langwaden laden dazu ein, die Pandemie aus einem geistlichen Blickwinkel zu betrachten. „Sechs Monate Coronazeit: Zwischen Angst und Zuversicht“ heißt ein neues Buch mit 27 Beiträgen von Prior Pater Bruno Robeck. Kunstfotograf Robert Jordan schuf dazu eine Ausstellung im Kloster, die passende Farbbilder vereint.

Grundlage beider Angebote ist der „Spirituelle Zwischenruf zur Corona-Zeit“, den Pater Bruno wöchentlich auf der Internet-Seite www.klosterlangwaden.de und in der Neuß-Grevenbroicher Zeitung (NGZ) veröffentlicht. „Wahrscheinlich hat auch die Berliner Schnauze, die Bruno Robeck nun einmal zu eigen ist, dazu beigetragen, dass der Spirituelle Zwischenruf letztlich zu einem Dauerbrenner… wurde. Ganz sicher aber waren es die kleinen Botschaften, die der Pater in seinen Beiträgen vermittelte. Sie gaben ein wenig Mut in unsicheren Zeiten“ so Wiljo Piel, der Leiter der NGZ-Lokalredaktion, in seinem Vorwort zum 62-Seiten-Buch, das sich auf den Zeitraum von März bis September 2020 beschränkt („dieses Halbjahr kann gewissermaßen als eine geschlossene Einheit betrachtet werden“).

Es steht dem literarischen Format des geistlichen Tagebuchs nahe und beleuchtet Themen wie Maskentragen oder Alltagshelden. Die Ausstellung dazu ist bis Ostern zu sehen. Das Buch kostet 12,80 Euro und kann per E-Mail bestellt werden. Die Adresse lautet buch@klosterlangwaden.de.