St. Josef Furth

St. Josef, Neuss-Furth
Die Kirche ist 1883 – 85 vom Neusser Regierungsbaumeister J. Busch er­richtet worden. Der neugotische Backsteinbau – bis dahin der einzige Sakralbau Busch's in Neuss – ist dreischiffig, der Turm 56 m hoch. Den 2. Weltkrieg hat das Gebäude äußerlich weitgehend unversehrt überstanden. Von der Innenausstattung blieben nur wenige Teile erhalten, die Originalfenster fielen den Bomben zum Opfer.

Nach der Sanierung von 1986/87 erstrahlt das Gotteshaus in neuem Glanz. Dabei unterzog man auch den Innenraum einigen Veränderungen, die dem heutigen Kirchenverständnis sehr entgegenkommen. Auch die Orgel von 1883 hatte den Krieg überdauert, mußte jedoch 1995 restauriert und erweitert werden, so daß sie jetzt den Kirchenraum klanglich wohltuend füllt. – Erwähnenswert sind darüberhinaus die Chorfenster von E. Jansen – Winkeln aus den Jahren 1952/53.