Das Leben nach dem Tod - ein Religionsvergleich über das Jenseits

Um „Das Leben nach dem Tod - ein Religionsvergleich über das Jenseits“ geht es am Mittwoch, dem 10. April 2013, um 19.30 Uhr im Edith-Stein-Haus, Schwannstraße 11, Neuss.
 
Die Paradiesvorstellungen in den abrahamitischen Religionen (Judentum, Christentum, Islam) sind sich ähnlich. Ganz anders sieht es im Hinduismus, im Buddhismus, in den Naturreligionen oder in der frühchristlichen Gnosis aus. Die Aussagen über das Himmelreich werfen indirekt ein Licht auf die Fragen: Was ist überhaupt die Welt? Was ist das Wesen des „Menschen“? Hat der Tod einen Sinn? Der Abend gibt eine religiöse Betrachtung zum großen Finale oder zur Ewigkeit unter Einschluss der Anthroposophie, des Tibetischen und des Ägyptischen Totenbuches, der Nahtod-Erlebnisse, des Unbewussten, der Träume, der Visionen, der Erleuchtungen und der Philosophie.