Am Nikolauskloster steigt ein großes Pfingstfest

Pfingsten am Nikolauskloster: Freiluft-Gottesdienst.
Pfingsten am Nikolauskloster: Freiluft-Gottesdienst.
Das große Pfingstfest im Park des Nikolausklosters der Oblatenmissionare bei Glehn steigt dieses Jahr vom 23. bis 25. Mai. Das Haus feiert sein 110-jähriges Bestehen, und aus diesem Anlass steht der Provinzialobere der mitteleuropäischen Ordensprovinz, Pater Stefan Obergfell, der 10-Uhr-Messe am Pfingstmontag vor. Ein Freiluft-Gottesdienst mit vorwiegend neuem geistlichen Liedgut wird auch am Pfingstsonntag zur gleichen Zeit gefeiert.
 
Neben der Besinnung kommt die Unterhaltung nicht zu kurz. Eine breite musikalische Spannbreite prophezeien die Bands und Gruppen, die ihr Können auf der Klosterwiese unter Beweis stellen wollen. Die Palette reicht von einem Reggae-Abend mit Jamaika-Feeling über einen zünftigen Frühschoppen mit dem Blasorchester St. Benediktus aus Heerdt bis zum Auftritt des Königlichen Harmonie-Orchesters „NordOstWind“ aus Belgien.
 
Während die Großen Musik, Getränke und Gegrilltes genießen, können sich die Kleinen auf der Spielwiese mit Karussell, Hüpfburg, Malmaschine und vielen weiteren Attraktionen vergnügen. „Schließlich ist es unser aller Anliegen, dass die Pfingsttage hier im Nikolauskloster im wahrsten Sinne des Wortes entspannte Familientage, also Tage für die ganze Familie, werden. Hier soll jedermann Vergnügen finden und auf seinen Geschmack kommen“, erklärt Pater Felix Rehbock, der Rektor des Hauses und zugleich Hauptorganisator des Pfingstfestes ist. Näheres zum Programm im Internet: www.nikolauskloster.de