Das Evangelium verkünden ...

Das Evangelium verkünden ...
wird in Zukunft Peter Klauke. Der Neu-Neusser wird am kommenden Samstag durch Erzbischof Joachim Kardinal Meisner zum Diakon geweiht. Die Feier beginnt um 10:00 Uhr im Kölner Dom.

Dienst tun wird er im Seelsorgebereich Neuss-Nord (St. Josef, Christ-König, Heilig-Geist, St. Thomas Morus), wo er offiziell seit dem 1. September schon tätig ist. In Zukunft wird er sich vor allem um die Jugend, die Vorbereitung der Ersten Heiligen Kommunion sowie um Taufen, Trauungen und Beerdigungen kümmern.

Als der zukünftige Diakon einst junge Familien bei der Vorbereitung der Taufe ihrer Kinder begleitet hat, merkte er eines Tages, dass er mehr sein wollte, als "nur" Gemeindereferent. "Ich war traurig, dass die eigentlichen Feiern immer jemand anders machen musste", erklärt der Theologe. So entschloss er sich, Diakon zu werden, um auch Sakramente spenden zu können und dadurch noch mehr Dienst an der Gemeinde tun zu können.

Der 37-jährige gebürtige Hannoveraner ist verheiratet und hat einen Sohn. Zuletzt war er als Gemeindereferent in Düsseldorf Wersten eingesetzt. Mit der Weihe zum Diakon ist für ihn nicht nur eine berufliche Veränderung verbunden. Vielmehr beginnt damit auch regelrecht ein neuer Lebensabschnitt, wirt Klauke doch vom Laien zum Kleriker.

Gemeinsam mit Peter Klauke werden nun sechs weitere Männer zu Diakon geweiht. Dazu gehört auch Thomas Moormann, der zuvor im Neusser Norden als Gemeindereferent tätig war. Des weiteren ist Kyung-Soo Petrus Shin dabei, der bisher in Kaarst gewohnt hat und in Zukunft für die koreanische Gemeinde in Langenfeld zuständig sein wird.

Vor der Weihe zum Diakon stand für die sieben Kandidaten eine lange Zeit der Vorbereitung: fünf - beziehungsweise drei entsprechender theologischer Qualifikation drei - Jahre lang mussten sie Kurse im Diakonen-Institut des Erzbistums Köln besuchen. Etwa zweimal pro Woche nahmen sie an Veranstaltungen teil. Noch weitere zwei Jahre werden sie ausgebildet, bis sie dann ganz "fertige" Diakone sind.


Kurz-Info: Diakon

Diakone (von griechisch diakonos - Diener, Knecht) assistieren dem Priester bei der Eucharistiefeier, verkündeten das Evangelium und dürfen predigen. Sie können die Taufe spenden, kirchliche Trauungen und Begräbnisfeiern leiten, Wortgottesdienste feiern, die Kommunion und den Segen spenden. Die Feier der Eucharistie sowie die Spendung der Krankensalbung und des Bußsakramentes bleiben dagegen den Priestern vorbehalten.