Dormagener Malteser: Auszeichnung für außergewöhnliches Engagement

Ehrung bei den Dormagener Maltesern (von links): Hans Sturm, Stephanie Geldmacher, Günter Peters und Dirk Büttgen.
Ehrung bei den Dormagener Maltesern (von links): Hans Sturm, Stephanie Geldmacher, Günter Peters und Dirk Büttgen.

Bei der Jahreshauptversammlung der Malteser in Dormagen wurde einem langjährigen Helfer des katholischen Vereins eine besondere Ehre zuteil: Günter Peters bekam von Vize-Bürgermeister Hans Sturm die Goldene Münze der Stadt überreicht.

Peters ist Gründungsmitglied der Malteser in Dormagen und engagiert sich dort inzwischen seit 50 Jahren ehrenamtlich. Neben seiner früheren Arbeit im Rettungsdienst ist er nun hauptsächlich im Katastrophenschutz und im Sanitätsdienst aktiv. Daneben kümmert er sich auch, zusammen
mit seinem Sohn Martin, um die Pflege und Wartung der Einsatzfahrzeuge.

Peters ist immer da, wenn er gebraucht wird und hält sich hierbei stets im Hintergrund. So hat er in den vergangenen Jahren sehr viele Monate damit verbracht, in vielen Schritten die Malteser-Wache umzubauen und zu renovieren. Dieses Engagement wurde nun von der Stadt Dormagen gewürdigt. Zu den ersten Gratulanten gehörten MHD-Stadtbeauftragter Dirk Büttgen und seine Stellvertreterin Stephanie Geldmacher