Ehrung für 30 Jahre Büchereiarbeit

Msgr. Guido Assmann überreicht die Urkunde an die Eheleute Schmidt, im Hintergrund KÖBAG-Vorsitzender Manfred Berdel
Msgr. Guido Assmann überreicht die Urkunde an die Eheleute Schmidt, im Hintergrund KÖBAG-Vorsitzender Manfred Berdel
Auf 30 Jahre - und damit zusammen 60 Jahre - Büchereiarbeit kann das Ehepaar Gisela und Manfred Schmidt zurückblicken. Wer soviel Lebenszeit und soviel Energie und Idealismus in die Büchereiarbeit für die Katholische öffentliche Bücherei St. Pius X einbringt, der verdient ein ganz besonderes Lob.

Das erfolgte im Rahmen eines Empfangs des Pfarrgemeinderates für die Pfarreiengemeinschaft Neuss-Mitte durch Kreisdechant Msgr. Guido Assmann im Pfarrzentrum St. Pius. Das Ehepaar Schmidt erhielt eine von Herrn Kardinal Meissner unterzeichnete Urkunde und viele Präsente, u.a. auch durch Vertreter der Nachbarbüchereien. Gisela und Manfred Schmidt waren sichtlich ergriffen und gerührt über soviel Ehre.

Es ist auch eine "lange Strecke": Manfred Schmidt schilderte, wie er und seine Frau - ohne jegliche bibliothekarische Vorkenntnisse - nach dem plötzlichen Tod der Vorgängerin im Dezember 1980 die Leitung der Bücherei übernahmen. Sie erfuhren damals sehr viel Unterstützung aus der Pfarrei St. Pius X und dank des Zuspruchs war und ist die Bücherei ein wichtiger Bestandteil im Gemeindeleben geblieben. Er verwies darauf, dass die kleine Bücherei in guten Zeiten über 9.000 Ausleihen verzeichnen konnte.

Gisela und Manfred Schmidt wollen sich - trotz fortgeschrittenem Alter - auch weiterhin gemeinsam mit ihrem kleinen Team von weiteren 3 Helfern, für die Bücherei St. Pius einsetzen, die nach wie vor sonntags von 9.45 - 12.30 Uhr und mittwochs von 17 bis 19 Uhr geöffnet ist.

Mit etwas Wehmut verweist Herr Schmidt darauf, daß die Bücherei zwar im Zuge des geplanten Umbaus (Mitte 2011) Veränderungen erfahren muss; er betont, daß die Bücherei in jedem Fall bis zu diesem Zeitpunkt geöffnet bleibt. Auch aus Kreisen des Pfarrgemeinderates bestehen Überlegungen, die Bücherei im Hinblick auf "Junge Kirche" im Sinne eines Treffpunkts mit einem entsprechenden Medienangebot zu konzipieren.