Glehn: Umgestaltung des Kirchplatzes geplant

Glehn: Umgestaltung des Kirchplatzes geplant
Die Stadt Korschenbroich plant eine Umgestaltung der Ortsmitte Glehn. Im Zuge dieser Umgestaltung möchte der Kirchenvorstand auch das Umfeld der Kirche neu gestalten.
 
Der Parkplatz, der rote Weg um die Kirche und auch die Grünflächen passen nicht so recht zu der wunderschönen Kirche. Der Kirchenvorstand plant deshalb eine Umgestaltung. Eine sogenannte „Vorplanungsgenehmigung“ hat das Erzbischöfliche Generalvikariat in Köln bereits erteilt.
 
Für die Umgestaltung benötigt die Gemeinde viel Geld. Nach einer groben Schätzung werden sich die Kosten auf 80.000 bis 100.000 Euro belaufen. 30 Prozent dieser Kosten müssen von der Pfarrgemeinde aufbracht werden, das sind bis zu 30.000 Euro. Deshalb wird die Gemeinde in Zukunft zu Kollekten aufrufen. „Geben Sie reichlich, damit wir anfangen können, das Umfeld unserer Kirche so zu gestalten, dass es ein Schmuckstück unserer Gemeinde und unseres Dorfes wird“, ermuntert Hans-Dieter Schulz vom Kirchenvorstand potenzielle Spender.
 
Während für die Neugestaltung des Kirchenumfeldes nun Geld gesammelt wird, ist die Finanzierung der letzten Kirchenrenovierung abgeschlossen. Durch viele Spenden aus der Pfarrgemeinde und auch durch verantwortungsbewusste Finanzpolitik der Gremien konnte Mitte des Jahres eine Restschuld in Höhe von ca. 160.000 Euro beglichen werden. Ein Kredit mit einer Laufzeit von 30 Jahren konnte bereits nach 8 Jahren vollständig abgelöst werden, die Kirchengemeinde ist nun schuldenfrei.