Großer Messdienertag in Grevenbroich

Großer Messdienertag in Grevenbroich
Die Messdienergemeinschaft MINISEGEN ("Ministranten aus Stadtmitte, Elsen, Gustorf, Elfgen und Noithausen") stellt wieder eine große Veranstaltung auf die Beine.

Zum Messdienertag am Samstag, 21. Mai, hat sich auch Besuch aus Erkrath angesagt. Tina Heck, ehemalige Obermessdienerin aus Noithausen, arbeitet dort als Jugendreferentin und möchte rund 40 "Minis" von dort zeigen, wo sie herkommt und wer die Messdiener aus ihrer alten Heimatstadt sind.

Für die Besucher aus Erkrath und aus dem Grevenbroicher Pfarrverband "Elsbach/Erft" ist eine große Stadtrallye geplant. Dazu treffen sich die Teilnehmer um 13 Uhr am Jugendheim in der Stadtmitte. Von dort aus geht es mit vielen Fragen und lustigen Aufgaben rund ums Thema "Grevenbroich" zur Kirche St. Georg nach Elfgen. Dort wird es eine Probe für die Jugendmesse geben, bei der die MINISEGEN-Mitglieder gemeinsam mit den Messdienern aus Erkrath am Altar stehen möchten.

Ab 16.30 Uhr findet ein großer "Spiel & Spaß-Tag" für alle Messdiener und Kommunionkinder im und am Elfgener Jugendheim statt. Auf dem Programm stehen Workshops, viele großartige Spiele und als Highlight eine  große Hüpfburg. Nach dem vielfältigen Programm am Nachmittag wird ab 18.30 Uhr in der Kirche St. Georg Gottesdienst gefeiert. Ein Grillfest für "Minis", "Kokis" sowie ihre Eltern schließt den Kreis des Tages. 

Hauptaufgabe von MINISEGEN ist es, die Vernetzung der Gemeinden im Pfarrverband zu einer großen Gemeinschaft voranzutreiben. Momentan umfasst die Gruppierung erwa 100 aktive Messdiener und Messdienerinnen.  Mit der Zeit fanden immer mehr gemeindeübergreifende Aktionen statt. Dazu gehören Kinderdiscos, das Fußballturnier um den "MiniCup" und  ein Jahresausflug, der schon so ziemlich alles war vom Schlittschuhlaufen übers Mitfiebern im Mönchengladbacher Fußball-Stadion bis zum kostenlosen Kinonachmittag. Außerdem findet jedes Jahr ein dreitägiges "Mini-Wochenende" an verschiedenen Orten statt.