Knechtsteden-Freunde nahmen das 500. Mitglied auf

500. Mitglied (von links): Stephan Großsteinbeck, Willi Bednarczyk, Theodor Wienen und Hermann-Josef Lenz.
500. Mitglied (von links): Stephan Großsteinbeck, Willi Bednarczyk, Theodor Wienen und Hermann-Josef Lenz.
Theodor Wienen aus Nievenheim ist das 500. Mitglied des Fördervereins für das Missionshaus Knechtsteden. Nach einer Kloster- und Turmführung, die der Förderverein anbot, meldeten sich gleich vier Teilnehmer an. Davor hatte der Verein 498 Mitglieder. Um das 500. Mitglied zu ermitteln, haben Spiritaner-Pater Helmut Gerads und Hermann Josef-Lenz, der Vorsitzende, das Losverfahren gewählt und Wienen als 500. Mitglied ermittelt. 
 
Die Vorstandsmitglieder Stephan Großsteinbeck und Willi Bednarczyk überreichten Wienen als Begrüßungsgeschenk eine Flasche Klosterlikör und einen „Knechtsteden-Kalender 2016“ – beides Produkte des Fördervereins, die im Klosterladen erworben werden können.
 
Wie Großsteinbeck berichtet, treten viele Menschen nach den Führungen dem Verein bei, weil sie auf der großen Klosterrunde direkt sehen und erfahren, wo Hilfe zum Erhalt der Basilika und des Klosters benötigt und gewährt wird.
  
1988, ein Jahr nach der Gründung, verzeichnete der Förderverein 420 Mitglieder. Der niedrigste Stand war im Jahr 2010 mit 390 Mitgliedern erreicht. Seit der Feier des 25-jährigen Bestehens wirbt die Gesellschaft mit einer Vielzahl von Veranstaltungen und Projekten um Mitstreiter. Seitdem steigt die Mitgliederzahl. Ziel ist es, möglichst viele Mitglieder zu gewinnen, die zum Erhalt der Klosteranlage und zur Unterstützung der in Knechtsteden ansässigen Spiritaner beitragen wollen.