Maria Peiffer aus der Pfarrgemeinde St. Stephanus in Hoeningen bekam Bundesverdienstkreuz

Bundesverdienstkreuz am Bande überreicht (von links): Bürgermeister Mertens, Maria Peiffer und Vize-Landrat Dr. Hans-Ulrich Klose.
Bundesverdienstkreuz am Bande überreicht (von links): Bürgermeister Mertens, Maria Peiffer und Vize-Landrat Dr. Hans-Ulrich Klose.

Das Bundesverdienstkreuz am Bande hat Maria Peiffer aus der Pfarrgemeinde St. Stephanus erhalten. Sie bekam die Auszeichnung im Beisein von Rommerskirchens Bürgermeister Dr. Martin Mertens und Vize-Landrat Dr. Hans-Ulrich Klose überreicht.

Peiffer hatte sich schon in der Aufbauzeit der Gemeinde nach dem Zweiten Weltkrieg für den Bau des Jugendheims stark gemacht. Schon lange ist sie Mitglied im Kirchenvorstand und seit zehn Jahren Vorsitzende der Kirchenchorgemeinschaft von Hoeningen und Evinghoven.

Immer wieder organisiert die Widdeshovenerin Veranstaltungen der Gemeinde. Außerdem engagierte sie sich erfolgreich für die Aufstellung eines Wegekreuzes in Widdeshoven und kümmert sich seitdem um dessen Erhalt und Pflege.

Im Rat der Gemeinde Rommerskirchen gehörte Maria Peiffer 1979 zu den ersten Frauen. Bis 2015 machte das SPD-Mitglied Kommunalpolitik. Mit Erreichen des 75. Lebensjahres schied Peiffer auf eigenen Wunsch als dienstältestes Ratsmitglied aus.