Theateraufführung: 9 Helden und 1 Heiliger

Theateraufführung: 9 Helden und 1 Heiliger
9 Helden und 1 Heiliger – so heißt es Theaterstück, dass während der diesjährigen Quirinus-Wallfahrtswoche am Freitag, dem 3. Mai 2019, um 19.00 Uhr im Quirinus-Münster aufgeführt wird. Einlass ist ab 18.30 Uhr, die Dauer beträgt ca. 90 Minuten. Geeignet ist das Stück für Kinder ab 7 Jahren und natürlich auch für Jugendliche und Erwachsene. Kostenlose Karten gibt es in der Pfarrbücherei St. Quirin (Münsterplatz 16, 41460 Neuss).
 
Zur Entstehung …
 
Vor knapp einem Jahr fand die Uraufführung des Theaterstücks „9 Helden und 1 Heiliger“ in der Aula des Quirinus-Gymnasiums statt – mit einem prominenten Gast: Oberpfarrer Msgr. Assmann saß im Publikum und fragte im Anschluss nach einer Wiederholung dieses Theaterstückes in der Festwoche des Heiligen Quirinus, im Mai 2019! Durch solche Anerkennung angespornt, haben sich die Kinder der Theater- und Bühnenbild-AG der Görresschule wieder zusammengefunden, um das Stück noch einmal aufführen zu können. Der Ort soll dieses Mal auf Wunsch von Msgr. Assmann ein ganz besonderer sein: das Quirinus-Münster selbst.
 
Zur Geschichte ...

Tränenreicher Abschied in Neuss: Äbtissin Gepa und ihre Gefährten machen sich zu Fuß auf den beschwerlichen Weg über die Alpen bis nach Rom. Die Stadt Neuss soll einen neuen Heiligen bekommen – einen richtigen Star! Er soll den Neussern Schutz und Wohlstand bringen. Doch unerwartete Hindernisse türmen sich auf, und die Zukunft von Neuss steht auf dem Spiel ...
So erzählt das Stück eine spannende Geschichte aus vergangenen Zeiten – angelehnt an die Legenden um die Neusser Reliquien-Translation und mit einem ordentlichen Schuss Humor im Hier und Jetzt. Auch das Publikum ist gefragt: Mit viel Musik und Liedern zum Mitsingen wird jeder Besucher zum reisenden Pilger auf dem Weg zu unserem lebendigen Stadtpatron, dem Heiligen Quirinus.
 
Zu den Verantwortlichen …
 
Die Autoren des Theaterstücks und der Liedtexte sind Janie Glatzel und Dominik Kaulen, beide Lehrer an der Görresschule. Unter ihrer Leitung haben die Kinder der dort ins Leben gerufenen Theater- und Bühnenbild-AG dieses Stück einstudiert und kreativ gestaltet. Inzwischen geht die Hälfte der Schüler bereits in die fünften Klassen der weiterführenden Schulen.
Die Kooperation hat Msgr. Assmann initiiert, der auch für die Organisation seitens der Kirche Sorge trägt. Das Plakat wurde vom Neusser Buchautor Frank Kurella entworfen. Die technische Realisation in der Münsterkirche übernehmen Tobias Steinfort und Benedikt Wichmann.
Als Kooperationsprojekt zwischen der Pfarreiengemeinschaft Neuss-Mitte und der Görresschule Neuss wird die Aufführung außerdem vom Förderverein der Görresschule, der Sparkasse und zahlreichen weiteren Helfern aus dem Umfeld von Kirche und Schule unterstützt.