Krankensalbung im Nikolauskloster

Die Oblatenmissionare im Nikolauskloster bei Glehn feiern am Mittwoch, 17. April, ab 15 Uhr eine heilige Messe mit Krankensalbung in der Klosterkirche und laden dazu wie auch zum anschließenden Beisammensein bei Kaffee und Kuchen ein.

Pater Felix Rehbock, Rektor des Nikolausklosters: „In diesen Wochen feiern wir Ostern als das Fest der Auferstehung und des Lebens. Viele Kranke jedoch erleben täglich vielmehr die Karfreitagsstimmung, weil sie im Leiden ausharren müssen. Oder aber sie befinden sich am Ölberg, wenn nicht gar schon am Kreuz, weil sie immer weniger Besuch bekommen und selbst nicht mehr auf die Straße gehen. Doch gerade für sie gilt die Botschaft von der Auferstehung des Herrn, gerade für sie gilt Gottes Zusage, mit ihnen zu sein und ihr Kreuz zu tragen.“