19. Solidaritätslauf für Misereor

19. Solidaritätslauf für Misereor
Knapp 30 Kinder der Gemeinden Christ König und Heilig Geist des Seelsorgebereiches Neuss-Nord machten sich am diesjährigen Misereor-Sonntag nach der Familienmesse von Christ König aus auf den Weg zum Jröne Meerke und zurück zum Thomas-Morus-Haus.
 
Unter dem Motto „Kinder laufen für Kinder“ liefen sie im Rahmen der diesjährigen Misereor-Fastenaktion, deren Leitwort „Neu denken! Veränderung wagen“ lautet.  Der Erlös des von Familie, Lehrern, Freunden und Gemeindemitgliedern gesponserten Solidaritätslaufs ist für das Patenschaftsprojekt der Gemeinde Christ König „mobile Gesundheitsstation in Alindao“ in der Zentralafrikanischen Republik bestimmt.
 
Gemeinsam zeigten die Kinder Mut und Ausdauer und „erliefen“ 256,05 Euro und 410 km. Ein stolzes Ergebnis, über das die Kinder in der Diözese Alindao, in der seit über zwei Jahren Bürgerkrieg herrscht, froh und dankbar sein werden.
 
Diese Solidaritätsaktion ist ein Hoffnungszeichen für die Menschen in Afrika. Es wird den Menschen dort auch Mut machen, wieder aufzustehen und sich selbst für eine menschenwürdige Zukunft und für Frieden in ihrem Land einzusetzen.