Erzbischöfliche Schulen in Neuss: Friedensgebet für die Ukraine

11.04.2022

Zeichen setzen für den Frieden: Jugendliche der Erzbischöflichen Schulen auf dem Münsterplatz. Foto: O. Gruschka

Die Gedanken der Neusser sind bei den Opfern des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine: Auf dem Münsterplatz fand jetzt ein gemeinsames ökumenisches Friedensgebet aller drei Erzbischöflichen Schulen in Neuss statt, also des Gymnasiums Marienberg, des Berufskollegs und des Friedrich-Spee-Kollegs.

Dazu schloss der Unterricht nach der fünften Stunde. Die Klassen und Kurse gingen gemeinsam mit ihren Lehrkräften, die sie in der fünften Stunde unterrichteten, in den Schatten der Basilika St. Quirin. Das von allen drei Schulen vorbereitete Gebet wurde von Oberpfarrer Andreas Süß und der evangelischen Pfarrerin Kathrin Jabs-Wohlgemut geleitet. Danach sind die Jugendlichen in die Osterferien entlassen worden.