Großes Pfingstfest der Oblaten im Nikolauskloster

Drei Open-Air-Gottesdienste prägen das Pfingstfest im Nikolauskloster.
Drei Open-Air-Gottesdienste prägen das Pfingstfest im Nikolauskloster.
Alljährlich wird im Nikolauskloster der Oblaten bei Glehn am Pfingstwochenende das größte Familienfest auf die Beine gestellt, das es im Umkreis gibt. Auch diesmal wartet an drei Tagen ein vielfältiges Programm auf Jung und Alt. Tausende Gäste werden erwartet.
 
Im Mittelpunkt stehen zum einen wieder die festlich gestalteten Open-Air Messen im Park, die vom Klosterchor musikalisch untermalt werden. Ähnlich spritzig und erfrischend wie die Messen wird danach der Ausschank des kühlen Fassbiers bei zünftiger bis rockiger Musik. So übernimmt die "Concert Band" des Gymnasiums Jüchen den Dämmerschoppen nach der Eröffnungsmesse am Samstag, 18. Mai, um 18 Uhr.
 
Der heiligen Messe am Pfingstsonntag um 10 Uhr steht Neupriester Pater Sebastian Büning aus dem Münsterland vor. Der Oblatenpater, der derzeit in der Schulseelsorge am ordenseigenen Gymnasium Mariengarden in Borken-Burlo tätig ist, wurde 2012 von Weihbischof Wilfried Theising zum Priester geweiht. Der Frühschoppen wird musikalisch vom Blasorchester St. Benediktus Heerdt gestaltet. Am Sonntagnachmittag wird ein musikalisches Miteinander mit dem Tambourkorps „Blüh auf“ aus Glehn sowie dem offenen Singen mit dem Chor des Nikolausklosters und schottischer Dudelsackmusik Ohren als auch Stimmbänder verwöhnen. Rockig-poppig geht es weiter, denn bei der Band „Minirock“ kommen alle Liebhaber der 1950er bis 1970er Jahre auf ihre Kosten. Zünftig endet der Feiertag beim ausgelassenen Stimmungsschoppen mit den "Fidelen Musikanten" aus Damm.
 
Die Nacht währt jedoch nicht lange, denn bereits am Pfingstmontag wird weiter gefeiert, wie gewohnt beginnend mit der 10 Uhr-Messe auf der Klosterwiese sowie anschließendem Frühschoppen, untermalt mit dem Blasorchester St. Benediktus Heerdt. Am Nachmittag wartet ein neues Spektakel auf alle Besucher: Das Königliche Orchester „Harmonie NordOstWind“ aus Belgien wird von 14.30 bis 17 Uhr aufspielen. Anschließend übernehmen die kleinen "Dycker Schlossspatzen" das Programm, bis um 18 Uhr mit einer heiligen Messe in der Klosterkirche die Osterzeit und damit auch die große Feier des Pfingstfestes im Nikolauskloster würdevoll beendet werden.