Jugendpfarrer Schröder suspendiert

Jugendpfarrer Schröder suspendiert
Der Kreisjugendseelsorger des Kreisdekanates Rhein-Kreis Neuss und Stadtjugendseelsorger des Stadtdekanates Düsseldorf, Pfarrer Markus Schröder, ist mit sofortiger Wirkung von seinen Ämtern entpflichtet und vom priesterlichen Dienst suspendiert worden. Das gab die katholische Jugendagentur Düsseldorf jetzt bekannt. Die Entpflichtung bzw. Suspendierung erfolgte auf Bitten Schröders, Gründe für diesen Schritt wurden – wie es üblich ist – nicht genannt.
 
Schröder, Jahrgang 1972, war 2013 nach dem krankheitsbedingten Rückzug des inzwischen verstorbenen Pfarrers Marcus Bussemer zum Jugendseelsorger und auch zum Präses der örtlichen BDKJ-Verbände ernannt worden. An die glanzvollen Zeiten der Neusser Jugendmesse „P10“, die oft in einer überfüllten Kirche gefeiert wurde, konnte er jedoch nicht anknüpfen (katholisch-im-rhein-kreis-neuss.de berichtete). Zuletzt war Schröder länger erkrankt. Die katholische Jugendagentur dankte Schröder für die in den vergangenen Jahren in der Jugendseelsorge geleistete Arbeit.
 
Über Nachfolge und Konzeption der Jugendseelsorge im Rhein-Kreis Neuss wird demnächst von den zuständigen Stellen im Erzbistum Köln entschieden. Die Jugendlichen in den Gemeinden und Jugendverbänden hoffen, dass dies nicht - wie in vielen Gemeinden - zu einer jahrelangen Hängepartie wird. Kenner der Jugendpastoral vermuten gleichwohl, dass ein künftiger Jugendseelsorger für den gesamten Bezirk der Jugendagentur – dazu gehört neben dem Rhein-Kreis Neuss und Düsseldorf auch noch der Kreis Mettmann – zuständig sein wird.