Knechtsteden: Monatswallfahrten zum Gnadenbild

Das Gnadenbild ist das Ziel der Knechtsteden-Pilger. Foto: TZ
Das Gnadenbild ist das Ziel der Knechtsteden-Pilger. Foto: TZ

Das Gnadenbild der Schmerzhaften Muttergottes aus dem 14. Jahrhundert steht im Mittelpunkt, wenn jetzt wieder die Monatswallfahrten zur Knechtstedener Klosterbasilika beginnen. Monsignore Winfried Auel hat das Programm vorgelegt.

Die wieder zahlreich erwarteten Pilger aus vielen Teilen des Erzbistums Köln beten um Festigung im Glauben, geistliche Berufe, die Erneuerung der Kirche und den Frieden in der Welt. Die Wallfahrten beginnen jeweils um 18.30 Uhr mit Rosenkranzgebet und Beichtgelegenheit. Ab 19 Uhr folgen Eucharistiefeier, Anbetung und sakramentaler Segen.

Prediger in diesem Jahr sind Pfarrer Monsignore Bernhard Auel aus Bonn (13. Mai), Domkapitular Prälat Hans-Josef Radermacher aus Köln (13. Juni), Bischof Dr. Heiner Koch aus Dresden (13. Juli), Spiritaner-Superior Pater Bruno Trächtler aus Knechtsteden (13. August), Monsignore Winfried Auel aus Büttgen (13. September) und  Weihbischof Dr. Dominikus Schwaderlapp aus Köln (13. Oktober).

Die kfd-Frauengemeinschaften aus Gustorf, Neukirchen, Elsen, Elfgen, Grevenbroich und Wevelinghoven übernehmen Rosenkranzgebet, Lesung und Fürbitten.