Maria-Hilf-Platz: Glocke des alten Nettesheimer Krankenhauses gesegnet

Glocke auf dem Maria-Hilf-Platz in Nettesheim (von links): Pfarrer Dr. Meik Schirpenbach, Kathi Schmitz und Bürgermeister Dr. Martin Mertens.

In Nettesheim fand jetzt die Segnung der wiederaufgefundenen Glocke des ehemaligen Maria-Hilf-Krankenhauses statt. Die Heimatfreunde trafen sich vor der Kirche St. Martinus und wurden vom Tambourkorps Amicitia Nettesheim-Butzheim mit Tambourmajor Markus Holz und den Nettesheimer Blechbläsern um Markus Quodt zum Rondell an der Marienstraße, das ehemalige Krankenhaus-Gelände, geleitet.

Die Begrüßung erfolgte durch die Vorsitzende der Interessengemeinschaft „Heimat + Historie NE-BU 962“, Kathi Schmitz. Bei gleichzeitigem Geläut aller sechs Glocken der Pfarrkirche wurde die Glocke von Dr. Meik Schirpenbach, dem leitenden Pfarrer von Grevenbroich und Rommerskirchen, gesegnet. Anschließend richtete Bürgermeister Dr. Martin Mertens ein Grußwort an die Besucher und benannte das bisher namenlose Gelände als Maria-Hilf-Platz.

Die Veranstaltung wurde von den beiden Musikkorps von Nettesheim und Butzheim begleitet. Zum Abschluss verteilen die Mitglieder des Heimatvereins als Erinnerung Grußkarten mit den Motiven der Glocke, der Stele, an der sie aufgehängt ist, und des früheren Krankenhauses.