Neusser auf dem Petersplatz

Neusser auf dem Petersplatz
Die heiligen drei Könige und auch der hl. Quirinus fanden ihren Weg über die Alpen an den Rhein. Nun hieß es für 88 Pilger aus Neuss auch über die Alpen zu fliegen, diesmal aber nach Süden, in die ewige Stadt Rom.

Am Palmsonntag feierten die Pilger mit Zigtausenden anderen die Festmesse mit Papst Benedikt XVI. auf dem Petersplatz. Dort erlebten sie Weltkirche live. „Wird hier in Deutschland viel geklagt, so weitet sich in Rom der Blick auf eine große Glaubensgemeinschaft,“ ist sich Pfarrer Msgr. Guido Assmann sicher, der die Pilger begleitet hat. Die Reisegruppe dankte ganz besonders den Ehepaaren Spickernagel, Schnichels und Kurella für die Organisation. Es war ihnen gelungen, die große Gruppe über drei Generationen zusammen zu halten. Von 9 bis 80 Jahren war das Alter der teilnehmenden.

Die Pfarrgemeinde Hl. Dreikönige in Neuss feiert in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen. Die 6-tägige Romreise gehört ebenso zum Festprogramm wie eine Ausstellung, Festpredigern, das Pfarrfest und das Kommen von Kardinal Meisner im November.