Nikolausmarkt lockt wieder ins Nikolauskloster der Oblatenmissionare bei Glehn

St. Nikolaus hat sich wieder zum Nikolausmarkt bei den Oblatenmissionaren angesagt.
St. Nikolaus hat sich wieder zum Nikolausmarkt bei den Oblatenmissionaren angesagt.
Die Adventszeit steht vor der Tür, und das heißt: Auch 2019 findet wieder der traditionelle Nikolausmarkt im Nikolauskloster der Oblatenmissionare bei Glehn statt. Termin: Samstag, 23. November, von 14 bis 20 Uhr und Sonntag, 24. November, von 11 bis 18 Uhr.
 
„Unser Nikolausmarkt“, sagt Pater Andreas Petith, der Rektor des Hauses, „hat vor über zehn Jahren ganz klein mit ein paar Buden angefangen. Wir wussten damals nicht, wie sich unser Markt entwickeln würde. Heute freuen wir uns auf die vielen Besucher, die mittlerweile von nah und fern zu uns kommen.“
 
Die Patres und Brüder legen Wert darauf, dass der Nikolausmarkt nicht nur von professionellen Ausstellern belegt wird. Viele der Beschicker betreiben ihre Stände aus Liebhaberei und Leidenschaft. Und manche genießen einfach die Atmosphäre des Markts. An über 90 Ständen gibt es selbst hergestellte Seife, Senf und Weihnachtsgebäck, verschiedenen Holzarbeiten und Adventskränze, Mützen und Schals und vieles mehr.
 
Ehrenamtliche Helfer sorgen dafür, dass sich alle in der „Oase des Rhein-Kreises Neuss“, wie sich das Nikolauskloster nennt, wohlfühlen. Für die Besucher gibt es neben den Getränkeständen wieder Grünkohl aus der Klosterküche, Reibekuchen, Bratwurst, Waffeln und viele andere Köstlichkeiten. Das Kuchenbuffet wird von der hauseigenen Backstube reichhaltig gedeckt sein.
 
Für die Kleinen gibt’s heißen Kakao, Kinderpunsch und natürlich wieder die „Nikolausstube“, die zum Basteln und Plätzchenverzieren einlädt. Wie in all den Jahren zuvor werden die Kinder vom Nikolaus begrüßt. Der Eintritt zum Nikolausmarkt ist frei. Der gesamte Erlös geht in den Unterhalt und die vielfältigen Aufgaben der Brüder und Patres des Klosters ein.