René Fanta verlässt Meerbuscher Gemeinde

René Fanta verlässt Meerbuscher Gemeinde
Wenige Monate ist es erst her, dass die Versetzung von Pater Adalbert Dabrowski in der Meerbuscher Gemeinde für große Unruhe gesorgt hat (katholisch-im-rhein-kreis-neuss.de berichtete). Jetzt die nächste Schreckensnachricht: Auch Pfarrer René Fanta wird die Gemeinde im Herbst verlassen.
 
Fanta, derzeit noch Schulseelsorger am Erzbischöflichen St. Ursula-Gymnasium und am St. Ursula Berufskolleg in Düsseldorf und als Subsidiar in Meerbusch tätig, wird zum 1. September 2017 eine neue Aufgabe als Schulseelsorger am Irmgardis-Gymnasium in Köln wahrnehmen und in einigen Gemeinden im Kölner Süden als Subsidiar zur Verfügung stehen.
 
Fast 20 Jahre lange war Fanta in Meerbusch aktiv: Erst als Praktikant, Diakon und Kaplan, später dann als Subsidiar neben seiner Tätigkeit in Düsseldorf. In dieser Zeit hat er sich  in vielfältiger Weise eingebracht. „Wir danken ihm daher für sein Engagement und wünschen ihm schon jetzt für seine neue Stelle alles Gute und Gottes Segen“, heißt es in der Mitteilung der Gemeinde.